Specialolympics-zuerichsee | Wettkampf | Information

Allgemeine Informationen



Wir nehmen regelmässig an nationalen und internationalen Wettkämpfen, in der Sparte "Ski Alpin" und "Snowboard", von Special Olympcis teil. Beim Ski Alpin können die Athleten in den Disziplinen Slalom, Riesenslalom und Super G antreten. Es wird in den Stärkekategorien Intermediate und Advanced gefahren. Auch im Snowboard bietet Special Olympics die Disziplinen Slalom, Riesenslalom und Super G für die Stärkeklassen Intermediate und Advanced an.

Grundsätze Special Olympics Switzerland arbeitet mit Sportveranstaltungen, -vereinen und Behindertensportgruppen zusammen, um Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung ideale Trainings- und Wettkampfmöglichkeiten zu bieten.
Divisioning Das Divisioning von Special Olympics ist der fundamentale Unterschied zu allen anderen Sportorganisationen. Das Konzept von Special Olympics ermöglicht Athletinnen und Athleten aller Leistungsstufen faire und spannende Wettbewerbe. Es gibt keine Ausscheidungswettbewerbe, sondern Wettbewerbe in verschiedenen Leistungsgruppen.

Die Wettkämpfe sind so strukturiert, dass die Athletinnen und Athleten in einer homogenen Leistungsgruppe nur gegen Athletinnen und Athleten mit einem vergleichbaren Leistungsniveau antreten. Die Zusammenstellung der Leistungsgruppe (Divisioning) erfolgt anhand der gemeldeten Bestleistungen (Skill Tests) und der vor Ort erbrachten Vorleistungen, die jeweils am ersten Wettbewerbstag der Sportarten überprüft werden. Sieger und Platzierungen werden für jede einzelne Leistungsgruppe ermittelt. Der Leistungsunterschied innerhalb der Gruppe soll nicht mehr als 15% (Richtwert) betragen. Die homogenen Leistungsgruppen sollten mindestens drei, maximal acht Athleten umfassen.


Footer

Trainingsgemeinschaft Zürichsee | 2021 © René Tiefenauer